Sommertour 2017

31.07.2017 – Montag

Tag 1 – RADTOUR
Bad Waldsee – Bad Wurzach – Wolfegg

Über 20 Radlerinnen und Radler trafen sich am Montag 31.07.2017 auf Einladung von Raimund Haser in Bad Waldsee zum Auftakt der Wahlkreiswoche.  

Vom Bahnhof aus startete die Gruppe nach Bad Wurzach, um den in neuem Glanz erstrahlenden Maria Rosengarten mit Bürgermeister Roland Bürkle zu besichtigen. Entlang der Oberschwäbischen Barockstraße ging es bei bestem Wetter vorbei am Rohrsee, weiter Richtung Wolfegg. Hier konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, nach einer Begrüßung durch Bürgermeister Peter Müller, einen Einblick in die Geschichte des Automobils bekommen. Im ebenfalls neu eröffneten Automuseum Wolfegg führte Nicolas Flosbach durch die Hallen des ehemaligen Fritz B. Busch Museums und begeisterte die Besucher mit zahlreichen Geschichten zu Gefährten, die prägend waren für ihre Zeit. Bei allem Programm blieb jedoch natürlich auch immer wieder Zeit um untereinander und mit dem Abgeordneten ins Gespräch zu kommen und wichtige Themen anzusprechen, welche die Region bewegen. Im „Gasthof Post“ fand der Tag bei Wurstsalat und kühlem Radler einen gemütlichen Ausklang.

01.08.2017 – Dienstag

Tag 2 – WANDERUNG
Mit dem CDU-Ortsverband Eisenharz durchs „Eisenharzer Moor“

Bei bestem Wanderwetter haben sich am Dienstagmittag über 30 Wandersleut in Eisenharz  zum Rundgang ins Naturschutzgebiet „Bodenmöser“ getroffen. Der Besuch fand im Rahmen der Wahlkreistour des Landtagsabgeordneten Raimund Haser statt, der die Gäste gemeinsam mit Bürgermeister Roland Sauter willkommen hieß.

Der zuständige Förster, Ulrich Herkle, klärte die Gruppe mit anschaulichen Beispielen über die Funktionsweise des Moores, und die Auswirkungen der Eingriffe des Menschen auf. Entwässerungen und Nutzungsintensivierungen, z.B. durch Torfabbau, haben den typischen Hochmoor-Lebensraum absinken lassen und gleichzeitig artenärmere Fichtenforste und Wiesen hervorgebracht. Deshalb versuchen Herkle und sein Team nun diese Maßnahmen rückgängig zu machen und das „Bodenmöser Moor“ bei der Wiederfindung seines Gleichgewichts zu begleiten. Viele Interessierte nutzten die offene Atmosphäre, um mit dem naturschutzpolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Haser während der Wanderung ins Gespräch zu kommen und ihre Anliegen oder Sorgen äußern.

Einen feucht-fröhlichen Abschluss fand die Wanderung im Mockenhof, wo Pedi und Gerhard Strodel die Wanderinnen und Wanderer mit feinen Geisten und Likören, sowie Kaffee und Kuchen in Empfang nahmen.

02.08.2017 – Mittwoch

Tag 3 – KULTUR
Besichtigung und Führung „Sonnengesangsweg – Schwester Wasser“ im Kloster Bonlanden

Die dritte Station seiner Sommertour führte Raimund Haser und seine Gäste zu der Ordensgemeinschaft, die seit 1854 nach den Idealen von Franziskus von Assisi dort lebt und wirkt. Neben der Besichtigung der Klosterkirche St. Michael, führte Schwester Angelika den CDU Landtagsabgeordneten durch den Sonnengesangsweg und die jüngst eingeweihte „Schwester Wasser“.

Neben Raimund Haser konnte Schwester Angelika noch den CDU Bundestagsabgeordneten Josef Rief und den Bürgermeister von Berkheim Herrn Walther Puza in der beeindruckenden Klosteranlage begrüßen. Die Bürgerinnen und Bürger aus Berkheim und Umgebung nutzten diese Möglichkeit rege, um gemeinsam mit den Politikern einen Einblick in das Leben der Franziskanerinnen zu bekommen.

Im Klostergarten „Mutter Erde“ konnten die Besucher sämtliche Kräuter und Gewürze, welche die Schwestern anbauen, mit allen Sinnen erfahren. Um einen Garten zu solcher Pracht zu verhelfen, braucht es eine stete Quelle. Diese findet sich an der nächsten Station des Sonnengesangswegs. Durch die Bewegung von Metallkugeln kann „Schwester Wasser“ zum Leben erweckt werden. Die Installation von Leutkircher Künstler versetzt die Besuchergruppe mit seinem schönen Wellenspiel in staunen.

In der neugotischen Klosterkirche ging Schwester Angelika auf die Fragen der Gäste ein. Insbesondere die Einrichtungen und der Einsatz des Ordens für benachteiligte Menschen in Argentinien, Paraguay und Brasilien erregte breites Interesse. Der gelungene Nachmittag fand bei Kaffee und Kuchen im Klosterkaffee einen gemütlichen Ausklang.

03.08.2017 – Donnerstag

Tag 4 – WIRTSCHAFT
Besichtigung der Firma Waldner in Wangen und Firma Blaser Jagdwaffen in Isny

Zum Abschluss seiner Sommertour 2017 besuchte CDU Landtagsabgeordnete Raimund Haser den führenden Jagdwaffenhersteller Blaser in Isny. Zahlreiche Gäste nahmen die Gelegenheit war, den Büchsenmachern bei der Arbeit über die Schulter zu schauen und sich anschließend im Schießkino selbst von der Qualität der Gewehre zu überzeugen.

Geschäftsführer Bernhard Knöbel konnte neben Raimund Haser auch Bürgermeister Rainer Magenreuter und zahlreiche interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Isny und Umgebung begrüßen. Nach einem anschaulichen Abriss der Firmengeschichte ging Geschäftsführer Knöbel auf die aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen des Unternehmens ein.

Von der Entwicklung, der Auswahl des passenden Materials, über die sorgfältige Verarbeitung, Montage und dem Einschießen – sämtliche Arbeitsschritte konnten bei der Besichtigung der drei Werkshallen verfolgt werden. Die 470 Mitarbeiter stellen sicher, dass die Firma mit innovativen Produkten und Ideen seine führende Position am Markt behauptet.

Nachdem die Besucherinnen und Besucher den Entstehungsprozess der Jagdwaffen verfolgen konnten, durfte zum Abschluss im Schießkino selbst der Abzug betätigt werden. Mit dem Erfolgsmodell Repetiergewehr R8 nutzten viele zum ersten Mal die Möglichkeit ein „digitales Wildschein“ zu erlegen.

04.08.2017 – Freitag

Tag 5 – WANDERUNG
Mit dem CDU-Ortsverband Herlazhofen „Hans-Schäffeler-Gedächtniswanderung“