Presseschau

Vor Hagel hielt der Landtagsabgeordnete Raimund Haser einen kurzen Redebeitrag. Mit Blick auf die veränderten politischen Zeiten – mit sechs großen Parteien und sinkenden CDU-Ergebnissen – sei man sowohl in der schwarz-roten Bundesregierung als auch in der grün-schwarzen Landesregierung gezwungen, Kompromisse einzugehen. CDU-Mitglieder an der Basis sollten Entscheidungen immer vor diesem Hintergrund sehen, statt gleich über sie zu schimpfen.

Der Kressbronner Landwirt Hubert Bernhard geht in Sachen Energiegewinnung und Hagelschutz neue Wege. Im Rahmen eines von Wissenschaftlern des Frauenhofer-Instituts für Solare Energiesysteme (ISE) begleiteten Pilotprojektes wird der Obstbauer in Kürze auf einer Versuchsfläche von 0,3 Hektar eine Agrar-Photovoltaik-Anlage (APV) installieren.

Auf das Gefahrenpotenzial der L 265 just an der Unfallstelle hatte jüngst Raimund Haser hingewiesen – allerdings vergeblich: Der CDU-Landtagsabgeordnete wollte auf dem Streckenabschnitt für mehr Sicherheit sorgen, unter anderem auch wegen langsamen Verkehrsteilnehmern auf Traktoren oder in Leichtkraftfahrzeugen – also für Moped-Autos mit zwei Sitzen und kleinem Nummernschild, die bis zu 45 Stundenkilometer schnell fahren dürfen.

Auch und gerade im Allgäu nimmt die Zahl der sogenannten Leichtkraftfahrzeuge – also Moped-Autos mit kleinem Nummernschild und zwei Sitzen –, die mit bis zu 45 km/h unterwegs sind, augenscheinlich zu. Der Wangener CDU-Landtagsabgeordnete Raimund Haser möchte für mehr Sicherheit speziell für Moped-Auto-Fahrer auf einer Landstraße in Argenbühl sorgen.

Seit diesem Frühjahr ist Aulendorf offiziell als „Fairtrade-Stadt“ zertifiziert. Dass das kein Grund ist, bei den Bemühungen zu fairen Wirtschaftskreisläufen und Nachhaltigkeit nachzulassen, machte am Montagnachmittag Staatssekretär Norbert Barthle deutlich, der auf Einladung des Ravensburger CDU-Bundestagsabgeordneten Axel Müller und in weiterer Begleitung des CDU-Landtagsabgeordneten Raimund Haser zu einem Kurzbesuch im Aulendorfer Rathaus vorbeischaute.

Auf Einladung des CDU-Gemeindeverbandes Argenbühl ist der CDU-Landtagsabgeordnete Raimund Haser zu Besuch nach Eglofs gekommen.

Georg Deiss, Vorsitzender des Gemeindeverbandes, begrüßte den Abgeordneten und rund ein Dutzend Bürger, dann hatten die Anwesenden das erste Thema im Blick: Auf dem historischen Dorfplatz in Eglofs wurde die Park-Problematik erläutert, teilt der CDU-Ortsverband Eglofs mit.

„Bei der Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) darf das Biogas nicht hinunterfallen“, so die klare Position von Raimund Haser bei seinem Besuch der Firma Biogastechnik Süd am Montagnachmittag. Um den Klimaschutz zu erreichen und die Grundlast beim Strom steuerbar zu erzeugen „ist neben der Wasserkraft das Biogas unverzichtbar“. Der Landtagsabgeordnete räumte auch mit Behauptungen auf, dass in den Anlagen fast nur Mais verwendet würde.

In der letzten monatlichen Sonderausschüttung aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) des Jahres 2020 fließen laut Pressemitteilung 250000 Euro in den Wahlkreis der beiden Landtagsabgeordneten Raimund Haser (CDU) und Petra Krebs (Grüne).

Mit einer beherzten Rede hat Raimund Haser die CDU-Mitglieder am Samstagabend in der Durlesbachhalle überzeugt und ist von 98 Prozent der stimmberechtigten Christdemokraten als Landtagskandidat für den Wahlkreises Wangen-Illertal nominiert worden. Eines hat dieser Abend außerdem gezeigt: Die CDU präsentiert sich kämpferisch.

Feurio: Es hat wieder einmal gebrannt. Und: Es hat wieder einmal funktioniert. Bei dem Brand am vergangenen Wochenende in Primisweiler war die Feuerwehr einsatzfähig, schnell vor Ort, hat den Brand gelöscht und Schlimmeres verhindert. Dafür gebührt den freiwilligen Feuerwehrleuten Dank und Anerkennung. Doch wie häufig erleben die ehrenamtlichen Retter und Löscher das Gegenteil?

Die beiden mit hiesigen Abgeordneten im Landtag vertretenen Parteien stellen die personellen Weichen für die Landtagswahl im Frühjahr nächsten Jahres: Sowohl CDU als auch Grüne wollen in Kürze ihre Kandidaten nominieren. Personelle Veränderungen sind dabei nicht zu erwarten.

Der CDU-Bezirksverband Württemberg-Hohenzollern und die CDU-Kreisverbände Biberach und Ravensburg nominieren am Samstag, 12. September, ab 19.30 Uhr in Bad Waldsee den gemeinsamen Landtagskandidaten sowie dessen Ersatzbewerber für den Wahlkreis 68 Wangen-Illertal zur Wahl für den 17. Landtag von Baden-Württemberg.

Eigentlich wollen sie helfen, doch dann richtet sich die Aggression plötzlich gegen sie selbst. Die Gewalt gegen Mitglieder der sogenannten „Blaulichtfamilie“, bestehend aus Einsatz- und Rettungskräften von Polizei, Feuerwehr Rotem Kreuz und anderen Organisationen nimmt weiter zu. Vor allem Polizeibeamte werden im Einsatz immer häufiger angegriffen. Feuerwehr und Rotes Kreuz bewahren trotz statistisch steigender Zahlen die Ruhe.

Das Wangener Amtsgericht versprüht baulich den Charme längst vergangener Jahrzehnte – und auf diesem Stand ist teilweise auch die Ausstattung: Es fehlt beispielsweise an ausreichenden Warteräumen für Prozessbeteiligte, genügenden Sicherheitsvorkehrungen, und einen barrierefreien Zugang gibt es ebenfalls nicht. Diese und andere Mängel veranlassen den Landtagsabgeordneten Raimund Haser (CDU), in der Sache auf den Plan zu treten.

Feuerwehrleute und Rettungskräfte werden in Baden-Württemberg immer öfter Opfer von Gewalt. Die Zahl der Angriffe auf Feuerwehrleute und Rettungskräfte ist im vergangenen Jahr landesweit auf 190 gestiegen. Wie aus einer Pressemitteilung der beiden CDU-Landtagsabgeordneten August Schuler und Raimund Haser hervorgeht, seien dies fast viermal so viele Angriffe wie noch 2011.

Feuerwehrleute und Rettungskräfte werden in Baden-Württemberg immer öfter Opfer von Gewalt. Die Zahl der Angriffe auf Feuerwehrleute und Rettungskräfte ist im vergangenen Jahr landesweit auf 190 gestiegen. Wie aus einer Pressemitteilung der beiden CDU-Landtagsabgeordneten August Schuler und Raimund Haser hervorgeht, seien dies fast viermal so viele Angriffe wie noch 2011.

Bei hochsommerlichen Temperaturen sind rund 30 Wanderer auf Einladung des CDU-Ortsverbands Herlazhofen zum vereinbarten Treffpunkt beim Kultur-und Gemeindetreff Tautenhofen zusammengekommen.

Das Land Baden-Württemberg fördert den Erhalt und die Sanierung von Denkmalen. Davon profitiert auch der Wahlkreis Wangen-Illertal, wie die beiden Landtagsabgeordneten Petra Krebs (Grüne) und Raimund Haser (CDU) gemeinsam mitteilen: 367 250 Euro fließen in dieser Tranche in die Region.

„Denkmale sind sichtbare Zeichen unserer Vergangenheit und Gegenwart zugleich. Ihr Schutz ist ein Ausdruck unserer Wertschätzung gegenüber unserer Kultur und Geschichte“, so die beiden Landtagsabgeordneten.

Am Ende seiner diesjährigen Sommertour durch den Wahlkreis machte CDU-Landtagsabgeordneter Raimund Haser Station in Leupolz. Die von CDU-Ortsvorsitzenden und Ortsvorsteher Anton Sieber geplante Zeitreise umfasste das Backhäusle, den Museumsgarten und den Weinberg. Auch die Besichtigung der Allgäuer Emmentalerkäserei war Teil der Veranstaltung.

Auf seiner Sommertour durch den Wahlkreis Wangen/Illertal hat der CDU-Landtagsabgeordnete Raimund Haser der Grundschule und dem künftigen Hort der Gemeinde Aitrach einen Besuch abgestattet. Bürgermeister Thomas Kellenberger und Schulleiterin Katrin Pritzl führten laut Pressemitteilung die Radlergruppe, die Haser von Aichstetten her kommend begleitete, durch die Baustelle.

„Eine Aufwertung des Taufach-Fetzach-Mooses mit seinen zwei Urseen wäre naturschutzfachlich, für den Hochwasserschutz und touristisch denkbar und wünschenswert.“ Dieses Fazit zog der CDU-Landtagsabgeordnete Raimund Haser nach einer Wanderung im Rahmen seiner jährlichen Sommertour durch den Wahlkreis.

Viel Geld investiert die Gemeinde Aichstetten in den kommenden Monaten in seine Kinder. Darüber informierte sich am Donnerstag der Landtagsabgeordnete Raimund Haser (CDU) bei seiner Sommertour.

Nicole Hoffmeister-Kraut zeigte sich nach der Vorstellung der Pläne im sanierten Comptoir-Gebäude sichtlich beeindruckt. Zuvor hatte die Wirtschaftsministerin zusammen mit Wangens OB Michael Lang und auf Einladung des CDU-Landtagsabgeordneten Raimund Haser einen Rundgang übers Erba-Areal unternommen.

Das Waldseer Krankenhaus, das zum Oberschwabenklinik-Verbund (OSK) gehört, ist zuletzt in die Schlagzeilen geraten. So hat die Klinik erstmals Verluste geschrieben, wie die OSK im Juli bei der Vorstellung des Jahresabschlusses für 2019 bekannt gab: ein Minus in Höhe von 600 000 Euro

Mit dem Hof Beck, der ursprünglich 1728 in Taldorf erbaut wurde, kommt ein neues historisches Baudenkmal in das Bauernhausmuseum in Wolfegg. Am vergangenen Dienstag feierte das Museum mit Landrat Sievers und weiteren geladenen Gästen das Richtfest für das Haus, das ab 2022 den Besuchern zugänglich sein wird

Wie die Gemeinde auf die wachsende und gleichzeitig älter werdende Bevölkerung bereits reagiert hat und weiter reagieren will, zeigte Puza dem Landtagsabgeordneten Raimund Haser (CDU) und etwa 20 Interessierten, die zur Hasers Sommertour nach Berkheim gekommen waren.

Nicht nur des Leides und der Not von über 12,5 bis 15 Millionen deutschen Heimatvertriebenen nach dem Zweiten Weltkrieg haben der Bund der Vertriebenen (BdV) und der CDU-Stadtverband Ravensburg bei einer Feierstunde anlässlich des 70. Geburtstages der Charta der Vertriebenen in der Weststadt gedacht, sondern auch der gelungenen Integration der Überlebenden und des Elends der rund 60 Millionen Flüchtlinge unserer Tage in aller Welt.

Alljährlich macht der CDU-Landtagsabgeordnete Raimund Haser seine Sommertour am Ferienanfang durch seinen Wahlkreis. Zum Auftakt war er in Bad Wurzach.

Neben religiösen Themen wie jetzt die Kirchenführung in St. Verena, stehen viele kommunale Themen wie eine Fahrradtour „Veränderung der Schullandschaft in Aichstetten – Neubau Kinderkrippe in Aitrach“ auf dem Plan der zweiwöchigen Tour.

Der CDU-Landtagsabgeordnete Raimund Haser spricht in einer Pressemitteilung für kleine Polizeiposten auf dem Land aus. Bei einem Besuch des Polizeipostens Vogt sagte er: „Posten auf dem Land darf man nicht an ihrer Aufklärungsquote oder an der Statistik messen, sondern an ihrem Beitrag zu einem flächendeckenden Sicherheitsgefühl, das sich nicht zuletzt in der Präsenz der Polizei vor Ort ausdrückt.“

Die Vorplanungen für den Geh- und Radweg entlang der K8034 zwischen Tannhausen und Haslach bei Aulendorf laufen. Der Landkreis Ravensburg will noch in diesem Jahr den dafür nötigen Grund kaufen.

Über die Förderung für das Seenema freuten sich auch die beiden für Bad Waldsee zuständigen Landtagsabgeordneten Raimund Haser (CDU) und Petra Krebs (Grüne). „Eine Rückkehr zum Zustand vor der Corona-Krise wird es im Kulturbereich auf absehbare Zeit nicht geben, weil der Gesundheitsschutz aller Beteiligten und des Publikums höchste Priorität genießt und die Zahl der Infektionen so gering wie möglich gehalten werden muss. Diese Balance zwischen Gesundheitsschutz und öffentlichem kulturellem Leben gilt es auszugestalten.“

Der Wangener CDU-Abgeordnete Raimund Haser, der die Eckpunkte zum Gesetz für seine Fraktion mit ausgehandelt hat, unterstützt den Ausbau der Erneuerbaren – gerade von Windkraftanlagen. Regionale Planungen, die es bereits gab, seien aber 2011 gestoppt und an die Kommunen übertragen worden, kritisiert er.

Die Sonne überstrahlte die Kurstadt marketingreif und nach zweistündiger Debatte mit örtlichen Gastronomen und Hoteliers kam dem CDU-Politiker die Abkühlung an der Wassertretstelle gelegen. Der einhellige Tenor der Rathaus-Diskussionsrunde lautete: Ein zweiter Corona-„Lockdown“ muss mit Hilfe von Vorgaben und Tests verhindert werden, weil ein neuerliches Herunterfahren der Wirtschaft viele Beherbergungs- und Tourismusbetriebe nicht überleben werden.

Auch Raimund Haser bezog nach seiner Wahl zum Gemeindeverbandsvorsitzenden Stellung zur Ortsumfahrung. „Dieser Ort braucht sie mehr als viele andere im Land und die Zahlen geben es auch her.“

Landtagsabgeordneter Raimund Haser brachte einen steuerlichen Verlustvortrag für die Waldbesitzer ins Gespräch: „Das wäre meiner Meinung nach ein Weg, um die Arbeit der Landwirte mehr wertzuschätzen.“

Die Corona-Pandemie wirkt sich deutlich auf die Steuereinnahmen der Kommunen aus, allein der Stadt Wangen droht fürs laufende Jahr ein Sieben-Millionen-Loch im Haushalt. Um die Liquidität zu gewährleisten, erhalten auch die Städte und Gemeinden in der Region bereits jetzt weitere zusätzliche Unterstützung, wie der CDU-Landtagsabgeordnete Raimund Haser mitteilt.

Die Corona-Pandemie und ihre Folgen wirken sich deutlich auf die staatlichen Einnahmen aus. Das Land hat mit Beschluss der Haushaltskommission zum zweiten Mal weitere Mittel über die Mai-Steuerschätzung hinaus freigegeben, wie Landtagsabgeordneter Raimund Haser mitteilt.

Der Zweckverband Ravensburg erhält vom Land Baden-Württemberg eine Förderung für den Ausbau von Breitbandverbindungen in Höhe von 116.800 Euro, die unter anderem in ein Projekt in Blönried fließt.

Die Corona-Pandemie wirkt sich deutlich auf die Steuereinnahmen der Kommunen aus, allein der Stadt Wangen droht fürs laufende Jahr ein Sieben-Millionen-Loch im Haushalt. Um die Liquidität zu gewährleisten, erhalten auch die Städte und Gemeinden in der Region bereits jetzt weitere zusätzliche Unterstützung, wie der CDU-Landtagsabgeordnete Raimund Haser mitteilt.

Mit Blick auf den Schulstart im September betont Haser: „Zurück zu einem Regelbetrieb zu finden, der dennoch für alle Beteiligten den höchsten Schutz gewährleistet, hat für uns Priorität. Vor allem für Schüler ist ein regelmäßiger Alltag wichtig.“

Auch in Zeiten von Corona – oder gerade deshalb – hält der Landtagsabgeordnete Raimund Haser (CDU) es für wichtig, mit den Behörden in seinem Wahlkreis Wangen-Illertal in engem Kontakt zu stehen und den gemeinsamen Austausch aufrecht zu erhalten. Nach seinem Besuch beim Verkehrsdienst Kißlegg Anfang Mai war der CDU-Politiker auch bei den Polizeirevieren in Leutkirch und Wangen sowie beim Amtsgericht Wangen zu Besuch, um zu erfahren, wie es den Behörden in den letzten Wochen und Monaten ergangen ist.

„Mit Gefühlen erreicht man im Straßenbau nichts: Sie müssen das Regierungspräsidium mit Fakten überzeugen, die Sie durch den Lärmaktionsplan bekommen“, weiß Haser. Das Mitglied des Landtags (MdL) verwies allerdings auch auf die begrenzten finanziellen und personellen Ressourcen des Landes bei Straßenbauvorhaben.

Eine Kundin aus Stuttgart hatte am Mittwoch Elmar Würzer in seinem Dorfmarkt in Arnach. Extra zum Einkaufen war Friedlinde Gurr-Hirsch freilich nicht.
Die CDU-Politikerin ist Politische Staatssekretärin für den Ländlichen Raum und Verbraucherschutz und war mit dem CDU-Landtagsabgeordneten Raimund Haser in dessen Wahlkreis unterwegs.

„Der Posten wird nicht sterben, er ist wichtig im Sicherheitsapparat“, zumal in der „Grenzlage“ zu Bayern. Auch hätten sich am Montag Ravensburgs Polizeipräsident Uwe Stürmer und CDU-Landtagsabgeordneter Raimund Haser ausgetauscht.

GOMADINGEN/LICHTENSTEIN. Das vom Land auf den Weg gebrachte Gesetz zur Stärkung der Biodiversität ist für den CDU-Landtagsabgeordneten Karl-Wilhelm Röhm ein gutes Beispiel dafür, wie »mit vereinten Kräften etwas Gutes bewirkt werden kann«: Naturschutz wie Landwirtschaft haben dazu beigetragen. Dieses Biodiversitätsstärkungsgesetz war jetzt der Hintergrund eines Besuchs von Mitgliedern der CDU-Landtagsfraktion im Biosphärengebiet Schwäbische Alb....

Eine echte Premiere konnten Landrat Harald Sievers, der CDU-Landtagsabgeordnete Raimund Haser und Bürgermeister Dieter Krattenmacher in der Käserei der Kißlegg-Käsefreunde sehen und probieren: Der erste Tierwohl-Mozzarella nach den Vorgaben des Deutschen Tierschutzbundes sei in der erst vor drei Jahren wiederbelebten Käserei in Kißlegg-Zaisenhofen hergestellt worden, heißt es in einer Pressemitteilung der Gemeinde.

"Ich bin immer noch sprachlos. Ein pöbelnder Mob ist durch die Straßen gezogen, hat Geschäfte geplündert und Polizisten angegriffen. Das ist es, worüber wir uns unterhalten müssen: Wer war das und wie verhindern wir das?"

CDU-Landtagsabgeordneter Raimund Haser stattete der Johann-Andreas-Rauch-Realschule am Freitag einen Besuch ab.

„Das gute Miteinander zwischen Kommunen und Land ist ein Grundpfeiler der Stabilität Baden-Württembergs, insofern freue ich mich, dass die Gemeinden im Wahlkreis Wangen-Illertal wieder so stark unterstützt wurden“, so Haser.

Als im Zuge der Corona-Pandemie nahezu alle anstehenden öffentlichen Veranstaltungen abgesagt wurden, fielen natürlich auch die Termine von Parteien zur Nominierung ihre Kandidaten für Bundes- und Landtag flach. Die CDU hat jetzt neue gefunden.

Mit dem Masterplan Kultur BW – Kunst trotz Abstand hat das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Öffnungsperspektiven und Unterstützung für den Kulturbetrieb in Corona-Zeiten vorgelegt, teilt das Büro des Landtagsabgeordneten Raimund Haser mit.

Ich unterstütze den Brief der Initiative ausdrücklich! Ich hatte die letzten Wochen auch Kontakt mit dem Landesjugendring und mich angeboten für Zeltlager in der Region zu werben, weil ich Zeltlager für eine gute Möglichkeit halte, kostengünstig und in gutem sozialem Austausch naturnah Urlaub in Deutschland und in Oberschwaben zu machen. Genau das was viele Kinder und Familien in den Sommerferien garantiert brauchen! Ich hatte sogar angeboten, mich in der Region um zusätzliche Flächen zu bemühen!