1,38 Millionen Euro für unsere Schulen im Wahlkreis

Das Bildungsministerium unter Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann geht die Schulsanierung mit 1,38 Millionen Euro im Wahlkreis Wangen-Illertal an. Mit dem auferlegten Schulsanierungsprogramm hilft die Regierung landesweit Schulen, ihre Gebäude, Heizungen oder Technik zu erneuern.

Das schafft die Rahmenbedingungen, auch die äußerlich sichtbare Bildungsarchitektur zu modernisieren und ihre Qualität auch in diesem Bereich zu stärken. Dieses Geld wird konkret vor Ort für bessere Bildungsbedingungen an unseren Schulen sorgen. 

 

Im Wahlkreis profitieren von den dringend benötigten Mitteln das Bad Waldseer Schulzentrum Döchtbühl (744.000 Euro), die Grund- und Werkrealschule in Kißlegg (211.000 Euro) sowie die beiden Grundschulen in Kirchberg an der Iller (159.000 Euro) und Rot an der Rot (264.000 Euro). Die Maßnahmen reichen von Sanierungen der WC-Anlagen, über Dachsanierungen bis zu Modernisierung der Heizungsregelung, neuen Bodenbelägen sowie Brandschutzmaßnahmen.   

 

„In ganz Deutschland stehen die Kommunen in keinem Land so gut da wie bei uns. Das ist gut, und darauf sind wir stolz. Denn wir wollen starke, stabile und leistungsfähige Kommunen," sagt Raimund Haser (CDU).

Auch zum aktiven Klimaschutz trüge die Sanierung von Gebäuden einen wichtigen Teil bei, so Haser. „Wir müssen alles daransetzen, den Ausstoß von Treibhausgasen zu verringern. Rund 20 Prozent der Treibhausgasemissionen in Baden-Württemberg geht auf Gebäude zurück. Das Land geht als Vorbild voran, indem es durch kluge Sanierungen in Schulen die Klimabilanz verbessert.“

Im kommunalen Sanierungsfonds sind in diesem Jahr Fördermittel in Höhe von 304,6 Millionen Euro verfügbar. Damit können 341 Sanierungsmaßnahmen gefördert werden. Davon kommen insgesamt 34.948.200 Euro allein Schulen im Regierungspräsidium Tübingen zugute. Aufgabenträger sind die Kommunen und die freien Schulträger. Das Land und der Bund unterstützen die Träger bei dieser gewaltigen Herausforderung.

Ob eine Schule für ihr Sanierungsprojekt öffentliche Gelder erhält, orientiert sich an festen Vorgaben: So kommen Bauvorhaben von mehr als 200 000 Euro in Frage. Bewilligt werden die Anträge vom zuständigen Regierungspräsidium. 

 

 

Übersicht Einzelmaßnahmen im Wahlkreis:

 

Bad Waldsee

Schulzentrum Döchtbühl (Gymnasium, Realschule, Grund- und Werkrealschule, SBBZ Förderschwerpuntk Lernen)

Sanierung WC-Anlagen, Umrüstung Innenbeleuchtung, Schallschutzmaßnahmen, Flachdachsanierung, Sanierung Heizungsregelung, Elektroleitungen

744.000

 

Kißlegg

Grundschule- und Werkrealschule Kißlegg

Neubau Aufzugsanlage, Sanierung Fenster Südseite, Treppenhaus Nord, Dachsanierung, Pausenhofüberdachung

211.000

 

Kirchberg an der Iller

Grundschule Kirchberg

LED-Beleuchtung, Erneurerung Bodenbeläge, Malerarbeiten, Sanitär, Türen, Hausalamierung, Heizungssteuerung, Netzwerkverkabelung

159.000

 

 

Rot an der Rot

Grundschule Ellwangen-Dietmanns

Brandschutzmaßnahmen, Fenster, Dach, Beleuchtung, Austausch Heizung, Akustikmaßnahmen, Böden, Türen, Decken, Treppengeländer

264.000

Zurück